user_mobilelogo

 Am 01.März geht es bei Friseuren wieder los

 

Natürlich freuen wir uns, wenn wir ab 1. März wieder öffnen dürfen, aber wir sehen das mit einem lachenden und einem weinenden Auge!

Sorgen machen uns die neuen und verschärften Corona Vorschriften.

Bereits nach dem ersten Lockdown wurden die Vorgaben leider nicht von allen Marktteilnehmern eingehalten. Jetzt wurden die Vorsichtsmaßnahmen verschärft, weil durch die Virusmutationen erhöhte Ansteckungsgefahr droht.

 

  • Stoffmasken sind nicht mehr erlaubt, medizinische Masken müssen es sein.
  • Diese müssen auch DEUTLICH vor Betreten des Salons angezogen sein.
  • Zudem dürfen Friseure nur noch auf Voranmeldung arbeiten,
  • auch um Ansammlungen vor den Salons zu vermeiden.
  • Es ist nur eine Person pro 10 m² gestattet – das ist wenig.

 

Gleichzeitig möchten wir auf einen weiteren Punkt hinweisen:

 

Friseure stehen derzeit im Mittelpunkt, weil sie wieder öffnen dürfen und auch weitgehend ausgebucht sind. Das hört sich im ersten Moment toll an, ist wirtschaftlich gesehen aber ein Balance-Akt.


Die reduzierte erlaubte Kundenzahl bedeutet, dass nur eingeschränkt gearbeitet werden kann - trotzdem müssen die vollen Kosten erwirtschaftet werden.

Bei 50-60 € Umsatz pro Stunde und Mitarbeiter, die für ein wirtschaftliches Überleben im Friseurhandwerk notwendig sind, nicht ganz so einfach.

Erst recht nicht für die Mitbewerber im unteren Preissegment. Das ist auch der Grund, warum gerade dort so viele Regeln unterlaufen werden.  

Das ist bei der hohen Infektionsgefahr sehr bedenklich… passen Sie auf sich auf!

 

Bestehen Sie als Kunde / Kundin auf die Einhaltung dieser Vorschriften!

Ihrer eigenen Gesundheit zu Liebe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Informationen