user_mobilelogo

Darauf sollten SIE jetzt beim Friseurbesuch achten:

Friseurbetriebe dürfen seit dem 4.Mai 2020 unter strengen Auflagen wieder öffnen, der Mehraufwand für die Hygienemaßnahmen ist dabei sehr hoch, dass hat Auswirkungen auf die Preise.

Die vorgeschriebene Schutzmaske soll nach jedem Kunden gewechselt werden, ( ca. 1,- €) ebenso der Einwegumhang (0,50 €), herkömmliche Umhänge müssen nach jedem Kunden gewaschen werden, Mittel / Tücher zur Handdesinfektion, gründliche Desinfektion des gesamten Arbeitsplatzes nach jedem Kunden ergeben Materialkosten gut 2,- €uro pro Kunde. Dazu kommt der Zeitaufwand (ca 4-5 Minuten pro Kunde / Arbeitsplatz) so dass der Selbstkostenpreis für diese Maßnahmen bei gut 4,- € pro Kundenbehandlung liegt, plus 19% Mehrwertsteuer.  Wenn einzelne Friseure also 5,- € und mehr verlangen, ist das kein Wucher, sondern vernünftig kalkuliert.

Darüber hinaus entstehen weitere Kosten, wenn die durch die Abstandsregelung entstehende Personenbegrenzung, eingehalten wird. Auch hier werden, bei weniger Umsatz und steigenden Kosten, Preisangleichungen unumgänglich sein.

Aktuell zeigt sich, das nicht alle Betriebe die Regeln umsetzen. In nicht wenigen Salons wird der Mindestabstand von 2 Metern durch Plexiglaswände unterlaufen. Strikt untersagt von Land und Berufsgenossenschaft. Auch Trockenhaarschnitte (ebenfalls untersagt) werden angeboten.

Im Friseurhandwerk herrscht ein starker Verdrängungswettbewerb, niedrige Preise sind das Lockmittel, so dass es auch Unternehmen gibt, die hier am falschen Ende (zu Gunsten des niedrigen Preises) sparen. Darum sollten Kunden/innen zum Schutz der eigenen Gesundheit beim Friseurbesuch genauer hinschauen:

  • erhalten Sie, wie vorgeschrieben, einen frisch desinfizierten / gereinigten Arbeitsplatz oder wurde da nur flüchtig darübergewischt?
  • verwendet der Friseur, wie vorgeschrieben, für Sie frisch desinfizierte / gereinigte Werkzeuge oder war er damit an den Köpfen der vorherigen Kunden?
  • nimmt der Friseur, wie vorgeschrieben, für Ihre Behandlung einen neuen Umhang oder Einwegumhang oder den des Vorgängers?
  • legt Ihr Friseur für jede Behandlung eine neue Maske an und desinfiziert sich – bevor er zu Ihnen kommt- die Hände?
  • Die Begrenzung der Personenzahl ist eine der wichtigsten Vorschriften, vom Land NRW vorgeschrieben sind Abstände von 2 m von Kopf zu Kopf der Kunden (1,50 m Abstand plus Bewegungsraum der Mitarbeiter). Da diese Regelung meist mit Umsatzeinbußen verbunden ist, wird dieser Punkt gerne durch Plexiglasscheiben oder derartigen Zwischenwände unterlaufen. Das ist strikt verboten, weil Kunden zu nahe an diesen Scheiben sitzen, sind diese sehr schnell kontaminiert.

 

Bestehen Sie als Kunde / Kundin auf die Einhaltung dieser Vorschriften!

Ihrer eigenen Gesundheit zu Liebe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Informationen